FLIEGER
Klick um zu laden

Dies ist ein Ausschnitt aus dem Film "Flieger" des österreichischen Filmemachers Herbert Brödl, produziert von der Filmproduktion Geyrhalterfilm aus Wien. Der Film erzählt die Geschichte zweier Piloten in Amazonien.

Ich war bei diesem Projekt am Drehbuch beteiligt und habe den Film geschnitten.

 

 

 

 

 

ECLIPSE
Klick um zu laden

ECLIPSE von Herbert Brödl

Spielfilm, Deutschland 2002, 86 Minuten

Darsteller

Matheus Nachtergaele 
Betty Gofman, Paulo Vespúcio 
Cida Moreira, Romeu Evaristo 
Lauriane Gomes, Rui Polanah 
Henrique Pires, Caco Monteiro 
David Almeida

Buch und Regie

Herbert Brödl

Kamera

Volker Tittel

Schnitt

Katrin Köster

Musik

Roman Bunka

Ton

Manfred Banach

Ausstattung

Sérgio Silveira

Produktionsleitung

René Bittencourt

Regieassistenz

Ana Cecília

Dramaturgie

Reinhard Wulf

Produktion

Baumhaus Film Brödl

Festivals

2002 Rio de Janeiro, São Paulo
Fort Lauderdale, Hof
2003 Saarbrücken, Köln

Mit Unterstützung von WDR, BR, ORF, HR, Filmförderung Hamburg

 

BAD BOY
Klick um zu laden

BAD BOY - RENNEN AM ÄQUATOR

 

Spielfilm, Deutschland 2000, 82 Minuten von Herbert Brödl

 

In der brasilianischen Megacity São Paulo starten Athleten aus aller Welt zum traditionellen Silvesterlauf, während in einem Nest im Urwald Amazoniens der neunzehnjährige Jô mit der üppigen Silvesterkollekte aus der Kirche wie ein Weltmeister rennt. Hinter ihm hechelt Dorfsheriff Rui, ein Fan des Silvesterlaufs von São Paulo, und kann sich nur mit viel Glück Jô greifen. Jetzt hat er zwar den Lauf im Fernsehen verpasst, dafür aber ein Lauftalent in der Zelle und einen Traum.

 

Ein Jahr lang trainiert er Jô, bis der topfit ist. Dann machen sie sich auf den langen Weg nach São Paulo, wo Kommissar Rui seinen Häftling Jô in den Silvesterlauf 1999 schickt, das Rennen ins Jahr 2000. 'Bad Boy' zeigt auch das Klima aus Gewalt, Korruption und Gesetzlosigkeit im immensen brasilianischen Hinterland, wo der Sheriff wie der letzte Aufrechte erscheint in diesem mit Witz und Ironie lakonisch erzählten Film.

 

CREDITS

 

Darsteller: Manoel Compton, Francisco Ozié Jr., Roni Souza, Pedro Garcia, Divina Clemente, Dori Carvalho, Acácia Pantoja, Ernane Miranda, Mariana Otero, Ana Cecília
Buch und Regie: Herbert Brödl
Kamera: Volker Tittel
Schnitt: Katrin Köster
Ton: Fernanda Ramos
Ausstattung: Buy Chaves
Produktionsleitung: Ivo Rodrigues
Regieassistenz: Ana Cecília
Redaktion: Reinhard Wulf
Produktion: Baumhaus Film Brödl

 

Mit Unterstützung von WDR, BR, ORF, HR

FRUECHTCHEN
Klick um zu laden

FRÜCHTCHEN - AM ÄQUATOR IST ALLES MÖGLICH

 

Spielfilm, Deutschland 1998, 78 Minuten von Herbert Brödl

 

Auf der Tropeninsel São Tomé, Stecknadelkopf im Atlantik vor der Westküste Afrikas und genau auf der Äquatorlinie, dem hintersten Zimmer der Welt und ehemals portugiesischen Kolonie, liegt eine alte Frau im Sterben und ruft nach ihrem Sohn. Ihr Ruf wird gegenständlich: Eine Brotfrucht von Gigantenmaß stürzt vor die Hütte des Sohnes. Ma ruft mich! Früchtchen nennt er das Mordstrumm, den pflanzlichen Meteoriten, und macht sich mit ihm auf den Weg.

 

Die Nachricht von der Erscheinung verbreitet sich wie Donnerhall auf der Insel, verblüfft, verstört und amüsiert, reizt die Fantasie, weckt allerlei Begehrlichkeiten und dunkles Trachten. Derweil ist der Früchtchenzug unterwegs über die Insel bis in die Hauptstadt zu Ma; durch vielerlei Gefahr und Anfechtung, Finten und Gegenzauber: Eine turbulente Reise.

 

'Früchtchen' ist eine Burleske, ein afrikanisches Märchen und Road Movie, die Beschreibung einer wundersamen Inselwelt, deren Bewohner die Darsteller im Lied der Ma sind.

 

CREDITS

 

Darsteller: João Quaresma, José Noronh, Jacinto Afonso, Simão de Sousa, Pascoa Soares, Maria Neto, Atalmira, Agostinho, Patrik Óscar Sousa
Buch und Regie: Herbert Brödl
Kamera: Volker Tittel
Schnitt: Katrin Köster
Ton: Dieter Meyer
Produktionsleitung: Ivo Rodrigues
Beratung: Frederico dos Anjos
Redaktion: Reinhard Wulf
Produktion: Baumhaus Film Brödl

 

Festivals
1998 Hof, Lübeck
1999 Rotterdam, São Paulo, Sal

 

Mit Unterstützung von WDR, BR, ORF, HR

copyright 2018 - 2020 | Katrin Köster | All Rights Reserved

Katrin Köster | Kunst, Film, Fotografie [-cartcount]